XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Imaginäres Museum

Monet im Imaginären Museum© Rlbberlin / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Weltberühmte Werke aus der Nähe betrachten

Eindrucksvolle Kunstwerke sind meist nur für eine kleine Gruppe von Menschen sichtbar. Um die Mona Lisa oder Werke von Roy Lichtenstein live zu sehen, muss man in der Regel erst nach Paris oder New York fahren. Künstler Günter Dietz (1919 – 1995) hatte sich vor über 40 Jahren das Ziel gesetzt, den Menschen der Region bedeutende Bilder und Künstler auf eine andere Art näher zu bringen: Er nutzte ein spezielles Verfahren, mit dem es ihm möglich war, Bilder auf eine beeindruckende Art und Weise den Original-Gemälden nachzuempfinden. In der vierzigjährigen Arbeit des Künstlers Günter Dietz sind dabei 500 Bilder aus verschiedenen Epochen entstanden, die von den Originalen kaum zu unterscheiden sind. Dabei wurden Werke von Dürer, Monet, Hundertwasser, Picasso und anderen reproduziert, die nun alle im Imaginären Museum bewundert werden können. Um die Original-Werke dieser Künstler zu sehen, müssten die Besucher eine Weltreise machen. Im Imaginären Museum ist dies alles auf vier Etagen möglich – ein eindrucksvolles Erlebnis!

Öffnungszeiten
Sommer (Mai bis September): Dienstag bis Sonntag, 13-17 Uhr, montags geschlossen
Winter (Oktober bis Dezember und Februar bis April): Dienstag bis Sonntag, 13-16 Uhr, montags geschlossen
Zwischen Weihnachten und Silvester sowie im Januar bleibt das Museum geschlossen!